Bäckerei & Konditorei Hoppmann

Was machen die Pantoffeln in der Bäckerei?

Bäckerei Hoppmann backt italienische Spezialitäten

Das Olivenöl riecht schon nach Sommer, Sonne und Urlaub. Einen guten Schuss gibt es in jeden Teig der Ciabatta-Brote. Ciabatta? Das bedeutet im italienischen „Pantoffel“, denn flach, breit und langgezogen sieht das typische Ciabatta-Brot aus. Aber was ist neben Olivenöl noch im Brot enthalten und woher kommt der einzigartige Geschmack?

Wir verwenden für unser Ciabatta nur Mehl, Wasser, Hefe, Salz und eben einen guten Schuss Olivenöl. Dem Teig wird eine besonders lange Ruhe- und Reifezeit gegeben. 24 Stunden ruht der Ciabatta-Teig bei der Bäckerei Hoppmann in Remels. Dadurch entsteht ein besonders saftiger aromatischer Geschmack und auch eine grobe Porung. Gebacken werden die Brote dann auf Steinofenplatten. Italienischer kann ein Brot kaum schmecken. Und da das „Ciabatta natur“ so gut schmeckt, gibt es die italienische Spezialität auch noch in einer weiteren Sorte mit Fetakäse und Peperoni. Dieses Ciabatta nennen wir dann „Scharfen Griechen“.

Das Ciabatta hat Hochsaison in der Grillzeit. Dabei lässt sich das italienische Brot nicht nur zu Gegrilltem wunderbar genießen. Auch zum Salat, als Beilage zu einer schönen Käseplatte oder als Brot zu einer Suppe – das Ciabatta ist vielseitig verwendbar. Es schmeckt sogar einfach mit Butter und Honig oder auch einfach pur. Noch schnell den Ofen anmachen und das Ciabatta kurz aufwärmen – da kann kaum einer widerstehen. Guten Appetit!

Mehr aus unserem Blog

Auch zu Corona-Zeiten für Sie da!

Wir versorgen Sie auch während des Corona-Lockdowns mit frisch Gebackenem! In unserer Backstube geht die Arbeit weiter und unsere Fachgeschäfte sind weiterhin für Sie da,

Was machen die Pantoffeln in der Bäckerei?

Bäckerei Hoppmann backt italienische Spezialitäten Das Olivenöl riecht schon nach Sommer, Sonne und Urlaub. Einen guten Schuss gibt es in jeden Teig der Ciabatta-Brote. Ciabatta?