einfach zwischendurch






Gebackene Meeresfrüchte

Zutaten (für vier Personen)

600 g neue Kartoffeln
3 rote Zwiebeln in Spalten
2 Zucchini in Scheiben
8 Knoblauchzehen, geschält
2 Zitronen in Spalten
4 Rosmarinzweige
4 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer
350 g Riesengarnelen mit Schale, roh
2 kleine Kalamare in Ringen
4 Tomaten, geviertelt Ciabatta

Zubereitung

Kartoffeln waschen, evtl. halbieren und mit den übrigen Gemüsen und Gewürzen in einen Bräter geben. Mit Öl beträufeln und mischen. Unter gelegentlichem wenden etwa 40 Minuten bei 200°C im vorgeheizten Backofen garen. Dann die Meeresfrüchte dazu geben, mit Gemüse und Öl vermengen und nochmals 10 Minuten garen, bis sich die Garnelen rose verfärben. Mit frischem Ciabatta servieren.


Gourmet-Toast mit Lachs und Dill

Zutaten (für vier Personen)

150 g Räucherlachs
1 EL Kapern
2 EL frisch gepresster Zitronensaft
8 EL Crème fraîche
3 EL gehackter Dill
etwas Salz
etwas schwarzer Pfeffer aus der Mühle
8 Scheiben Weißbrot
2 Cocktailtomaten
8 Dillspitzen

Zubereitung

Schneiden Sie etwa 1/3 des Lachses in feine Würfel. Zerdrücken Sie die Kapern im Mörser und geben Sie ihn mit dem Zitronensaft, dem Crème Fraîche und den Lachswürfeln in eine Schüssel. Mischen Sie auch den Dill dazu und vermengen Sie alles gut miteinander. Anschließend noch mit Salz und Pfeffer würzen.
Vierteln Sie die Tomaten. Nun geht's ans Anrichten: Bestreichen Sie das Weißbrot mit der Lachs-Crème. Wenn Sie möchten können Sie einen kleinen Rest zum Garnieren übrig lassen. Legen Sie auf die Crème die restlichen Lachsscheiben. Nun noch einen kleinen Tupfer der Lachs-Crème oben drauf, je ein Viertel der Tomaten dazu, Dillspitzen oben drauf – viel Spaß beim Genießen.

Was Sie für Ihren Körper tun


1. Lachs enthält die für den Körper sehr wichtigen Omega-3-Fettsäuren. Diese verbessern die Fließeigenschaften des Blutes und beugen so Ablagerungen in den Blutgefäßen vor. Zudem beeinflussen sie das Immunsystem und hemmen Entzündungsreaktionen. Außerdem ist Fisch reich an Vitamin D (wichtig für den Knochenaufbau) und enthält Selen (schützt vor freien Radikalen).
2. Zitronen liefern viel Vitamin C, welches für unseren Körper - besonders für das Immunsystem – sehr wichtig ist.


Bruschetta Gesa

Zutaten (für vier Personen)

1 Ciabatta natur
2 Knoblauchzehen
4 EL kaltgepresstes Olivenöl
4 Fleischtomaten
frischer Basilikum
frischer Oregano
etwas schwarzer Pfeffer
etwas Salz

Zubereitung

Übergießen Sie die Tomaten in einer Schüssel mit kochendem Wasser, damit sich die Haut lösen lässt. Nehmen Sie diese nach ein paar Minuten heraus und häuten Sie die Tomaten. Schneiden Sie die grünen Stengelansätze heraus und entfernen Sie auch das Tomateninnere. Schneiden Sie dann das Fruchtfleisch in kleine Würfel und geben sie diese in eine Schüssel. Zerhacken Sie die Knoblauchzehen und fügen Sie diese hinzu. Nun noch Oregano, Salz Pfeffer und Olivenöl dazu. Den Basilikum zum Teil klein schneiden und der Mischung hinzufügen. Ein paar Blätter können Sie gut zur Dekoration aufheben und auf die fertigen Bruschetta legen. Jetzt kommt das Ciabatta an die Reihe: Schneiden Sie es in fingerdicke Scheiben und breiten Sie es auf einem Blech aus. Nun die Tomatenmischung auf die Scheiben verteilen und ab in den auf ca. 250 Grad vorgeheizten Ofen. Nach 10-15 Minuten können Sie servieren.

Was Sie für Ihren Körper tun

1. Olivenöl enthält wertvolle mehrfach ungesättigte Fettsäuren. Diese senken den Cholesterinspiegel.
2. Tomaten enthalten Vitamin C, A und schützen somit die Zellen vor freien Radikalen und unterstützen das Immunsystem. Auch wichtige Sekundäre Pflanzenstoffe sind enthalten.
3. Die im Knoblauch enthaltenen Sulfide wirken antimikrobiell und unterstützen ebenfalls den Schutz vor freien Radikalen.


Vollkornbrot Gran-Italia

Zutaten (für 1 Person)

7 frische Basilikumblätter
2 EL Quark (20 % Fett i. Tr.)
1 EL süße Sahne
etwas Kräutersalz
2 Scheiben Vollkornbrot (z.B. Das Kernige)
1 Salatblatt
2 Tomatenscheiben
30 g dünn geschnittenes Bündner Fleisch (oder Nussschinken)

Zubereitung

Waschen Sie als erstes die Basilikumblätter und tupfen Sie die Blätter anschließend trocken. Verrühren Sie nun den Quark mit der Sahne und dem Kräutersalz und geben Sie den Basilikum dazu. Bestreichen Sie nun beide Scheiben Brot mit der Quarkmischung und legen Sie auf eine auch die Tomatenscheiben, das Fleisch (bzw. den Schinken) und das Salatblatt. Decken Sie diese Hälfte nun mit der Anderen zu und lassen Sie es sich schmecken.

Was Sie für Ihren Körper tun

1. Quark (am besten Magerquark, der enthält wenig Fett) liefert Ihrem Körper Calcium, das sehr wichtig für Aufbau und Erhalt der Knochen und Zähne ist.
2. Salat hat einen hohen Wasseranteil und enthält viele Ballaststoffe. Zudem liefert er viele Mineralstoffe und Vitamine.
3. Tomaten enthalten Vitamin C, A und schützen somit die Zellen vor freien Radikalen und unterstützen das Immunsystem. Auch wichtige Sekundäre Pflanzenstoffe sind enthalten.
4. Vollkorn bedeutet, dass das gesamte Korn verarbeitet ist – also auch die besonders vitamin- und mineralstoffhaltigen Außenschichten des Korns.


Knusperbrötli

Zutaten (für vier Personen)

200 g Manchego (spanischer Schafskäse)
5 EL Weißwein
etwas Salz
weißer Pfeffer aus der Mühle
3 Knoblauchzehen
1 EL Oregano
1 Stangenweißbrot
3 EL Olivenöl
1 Ei
1 EL gehackte, glattblättrige Petersilie

Zubereitung

Den Manchego fein raspeln. Die Käseraspel mit dem Weißwein verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Den Knoblauch schälen und fein hacken. Den Oregano ebenfalls fein hacken und beides zur Käsemasse geben. Backofen auf 250°C (Umluft 230°C; Gas Stufe 5) vorheizen und das Brot in etwa 1 1/2 cm dicke Scheiben schneiden. 2 Esslöffel Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Brotscheiben darin auf beiden Seiten knusprig braten. Ein Backblech mit dem restlichen Olivenöl ausfetten und die Brotscheiben darauf auslegen. Die Käsemasse auf dem Brot verteilen. Das Ei verquirlen und auf den Käse streichen. Alles auf der mittleren Schiene etwa 3 Minuten im Ofen überbacken. Die Knusperbrötli mit der Petersilie bestreuen und sofort servieren.


Bananen-Mandel-Brötchen

Zutaten (für 1 Person)

1 Banane
1 TL frisch gepresster Zitronensaft
60 g Magerquark
1 EL Milch (1,5 % Fett)
Honig
1 Mehrkornbrötchen
1 EL gehackte Mandel

Zubereitung

Die Banane in Scheiben schneiden und mit dem Zitronensaft beträufeln. Den Quark mit der Milch und etwas Honig verrühren. Das Brötchen aufschneiden. Auf beide Hälften den Quark verstreichen und die Bananenscheiben verteilen. Die Mandeln in einer Pfanne ohne Öl bräunen und über die belegten Brötchenhälften streuen.


Putentasche selbst gemacht

Zutaten (für 2 Personen)

2 Fladenbrötchen von Hoppmann
ca. 100g Kräuter-Frischkäse
8 Blätter
Eisbergsalat
je nach Geschmack: Tomaten, Gurken, Paprika
ca. 150g Putenbraten-Aufschnitt
Wer es gerne mag kann auch Krautsalat mit in die Salatmischung geben

Zubereitung

Zupfen Sie den Salat und schneiden Sie die Tomaten, Paprika und die Gurke in kleine Stücke. Mischen Sie Ihre eigene Salatmischung durch.
Schneiden Sie jetzt das Fladenbrötchen so auf, dass eine Tasche entsteht (Brötchen nicht ganz aufschneiden). Bestreichen Sie beide Hälften des Brötchens mit dem Kräuter-Frischkäse. Anschließend legen Sie den Puten-Aufschnitt auf das Brötchen. Zum Abschluss noch die Salatmischung in die Tasche und fertig ist die selbst gemachte Putentasche.

Was Sie für Ihren Körper tun

1. Es handelt sich bei der Putentasche um eine leichte, gesunde Mahlzeit: Putenfleisch ist mageres Fleisch und recht fettarm. Es empfiehlt sich also für eine kalorienbewusste Ernährung.
2. Verwenden Sie, wenn Sie auf Kalorien achten, auch fettarmen Frischkäse.
3. Der Salat liefert Ihrem Körper Vitamine, Ballaststoffe und Mineralstoffe. Nicht zu vergessen sind die Sekundären Pflanzenstoffe.